Was ist TouchTomorrow?

Bei TouchTomorrow geht es um die Lebens- und Arbeitswelt von morgen, die es gemeinsam zu gestalten gilt.

TouchTomorrow ist das Ergebnis eines interdisziplinären Projektteams, bestehend aus der Dr. Hans Riegel-Stiftung als operativ agierender Projektlead, der IW Medien GmbH als erfahrene Generalunternehmerin der mobilen Nachwuchsförderung, der Bundesagentur für Arbeit und der jeweiligen Regional-direktionen, diverser Fraunhofer Institute sowie weiterer ausgewählter Partner aus den Bereichen Universität/Wissenschaft, Industrie und Evaluation.

TouchTomorrow ist ein transmediales Informations- und Interaktionsprojekt zu Neuigkeiten, Perspektiven und Berufen rund um MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik). Die Aktivitäten des Projekts umfassen die kostenlose Bereitstellung von innovativen Unterrichtsmaterialien für Lehrkräfte und die Entwicklung von Lehrerfortbildungen zu den Themen „Digitalisierung und Zukunftstechnologie“. Für Schüler*innen wird eine jugendgerechte und attraktive Kommunikationskampagne betrieben. Herzstück des Projekts ist aber der TouchTomorrow-Truck. Das rollende Mitmach-Labor ist konzipiert für 7./8. und 11. Klassen. Moderiert wird der 90- bis 180-minütige Besuch von speziell geschulten MINT-Coaches (allesamt selbst Naturwissenschaftler*innen), die mit den Schülerinnen und Schülern einen Dialog auf Augenhöhe führen.

 

Der Vorstand der Dr. Hans Riegel-Stiftung über das Projekt:

Im TouchTomorrow-Truck arbeiten die Schüler*innen in Kleingruppen rotierend an verschiedenen Zukunfts-Themenstationen aus Naturwissenschaft und Technik. Durch die dialog- und diskursorientierte Vermittlung erhalten die Jugendlichen ein individuelles Verständnis dafür, dass MINT-Bildung bereits eine wesentliche Grundlage der heutigen, aber vor allem der in Zukunft weiter digitalisierten Lebens- und Arbeitswelt ist. Der große Vorteil für Schulen: Ein außerschulischer Lernort auf dem eigenen Schulhof. 

Das Projekt wird gefördert durch die Bundesagentur für Arbeit (Regionaldirektionen Hessen, NRW und Berlin-Brandenburg). Stiftung und Regionaldirektionen arbeiten Hand in Hand, um Jugendlichen bestmögliche Berufsorientierung zu bieten und dem wachsenden MINT-Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Beraterinnen und Berater lokaler Arbeitsagenturen leisten im TouchTomorrow-Truck professionelle Berufsorientierung und knüpfen damit nahtlos an das durch die Themenstationen und MINT-Coaches geweckte Interesse an. 

Valerie Holsboer - ehemaliger Vorstand Bundesagentur für Arbeit

Zu Fachkräftemangel und Frauen in MINT-Berufen

Zum Beitrag

Detlev Scheele - Vorstandsvorsitzender, Bundesagentur für Arbeit

Zum Übergang von der Schule in den Beruf

Zum Beitrag

Christoph van Ophoven - Berater für akademische Berufe, Agentur für Arbeit

Zu praxisnaher Berufsorientierung im TouchTomorrow-Truck

Zum Beitrag

 

Expertinnen und Experten aus Bildung und Forschung, die am TouchTomorrow-Konzept mitgewirkt haben: 

 

Videos zur Entstehung des TouchTomorrow-Trucks:

 

  Auf diesen Seiten gibt es noch mehr zu entdecken:

Projektinitiator

Die Dr. Hans Riegel-Stiftung führt das gemeinnützige Vermächtnis des ehemaligen HARIBO-Mitinhabers fort mit dem Ziel, junge Menschen bei der Gestaltung der Zukunft zu fördern und nachhaltig zu begleiten. Hier erfährst Du mehr über die Stiftung, ihren Auftrag und weitere Projekte, die ggf. auch für Dich interessant sein könnten.

mehr

Partner

Zahlreiche Unternehmen, wissenschaftliche Institute und Institutionen unterstützen TouchTomorrow und tragen so zum Erfolg bei.

mehr

Virtuell durch den Truck gehen

Du möchtest Dich vorab schon einmal im TouchTomorrow-Truck umschauen oder Deine Eindrücke nach dem Truckbesuch mit Familie und Freunden teilen? Dann bist Du bei unserer virtuellen Tour genau richtig! Hier findest Du auch Videos zu allen Zukunftsthemen des Trucks.

mehr